Glas Fandel GmbH & Co. KG

1935: Gründung  in Luxemburg (Mersch)

1948: Neugründung der Firma in Bitburg

Fuhrpark der Glas Fandel GmbH & Co. KG[Bild: Glas Fandel GmbH & Co. KG]

1935: Die Firma Glas Fandel wurde im Jahre 1935 von Peter Fandel in Mersch/Luxemburg gegründet. Neben einer Glasgroßhandlung wurden in erster Linie Neu- und Reparaturverglasungen vorgenommen. In den Kriegsjahren wurde der Betrieb vollkommen zerstört.

1948-1953: Im Jahre 1948 erfolgte die Neugründung der Firma in Bitburg, Mötscher Straße 8. Aus der Glaserei mit angeschlossener Glasschleiferei entstand die heutige Flachglasgroßhandlung mit den Betriebsräumen in der Saarstraße, wohin 1953 umgesiedelt wurde.

1973: Am 19. November 1973 verließ die erste in Bitburg hergestellte TERMO-BIT- Isolierglasscheibe die Produktion der Firma Glas Fandel. Unter Führung von Pierre Fandel expandierte das Unternehmen derart stark, dass die Betriebsräume in der Saarstraße nicht mehr ausreichten.

1976: So wurde 1976 in Bitburg-Süd eine neue Produktionsstätte in Betrieb genommen. TERMO-BIT wurde der Verkaufsschlager.

1984: Schon seit Beginn der 80er Jahre hat sich das Unternehmen auf den Trend der hochwärmedämmenden Isoliergläser eingestellt. Das Produkt Super-K-Neutral mit Spitzen-K-Werten wurde bereits 1984 ins Programm genommen.

1989: Die Jahresproduktion durchbrach erstmals die magische Grenze von einer Million Scheiben.

1999: Seit November 1999 produziert Glas Fandel die neueste Generation von Isolierglas. Mit TPS 2000 (Warm Edge) wird ein Produkt hergestellt, mit dem ein noch besserer Wärmeschutz und eine noch längere Lebensdauer der Isolierglasscheibe gewährleistet wird.

Neuer Zuschnitt in der Glas Fandel GmbH & Co. KG[Bild: Glas Fandel GmbH & Co. KG]

2002: Anfang 2002 nahm Glas Fandel eine neue Jumbo-Linie für Isolierglasscheiben mit einer Größe von 321 x 600 cm in Betrieb. Mit dieser Anlage ist es nun möglich Isolierglasscheiben in Bandmaß Größe herzustellen.

2009: Im März 2009 nahm Glas Fandel eine weitere TPS-Linie in Betrieb. Die Nachfrage nach dem TPS-Abstandhalter hatte sich in den letzten Jahren derart gesteigert, dass man eine zweite TPS-Produktion errichtete. So können nun täglich bis zu 2.800 Isolierglaseinheiten mit TPS-Abstandhalter produziert werden

2010: Pünktlich zum 75-jährigen Jubiläum nimmt Glas Fandel am 20.05.2010 im Rahmen der Jubiläumsfeier eine neue Fertigungslinie in Betrieb.

Eine Investition von rund vier Millionen Euro war erforderlich, um das maßgeschneiderte Konzept an der Produktionsstätte im Südring umzusetzen. Neben einem neuen Glaslager mit vollautomatischem Zuschnitt und angebundener Sortieranlage ist eine Isolierglasproduktionslinie mit modernster Fertigungstechnologie entstanden.

2012: Anbindung einer neuen vollautomatischen VSG-Zuschnittanlage mit Remaster an die Sortieranlage.

2013: 40 Jahre TERMO-BIT Isolierglas. Seinen Anfang fand die TERMO-BIT Erfolgsgeschichte im Jahr 1973, als sich Pierre Fandel dazu entschloss, mit einer eigenen Isolierglasmarke auf den gestiegenen Bedarf nach Qualitätsprodukten im Markt zu reagieren

Heute ist die Marke TERMO-BIT europaweit bekannt und der wichtigste Erfolgsfaktor des Unternehmens. TERMO-BIT ist ausgezeichnet mit den führenden Qualitäts- Gütesiegeln wie RAL (Deutschland), CEKAL (Frankreich), BENOR (Belgien) und KOMO (Niederlande).

Inzwischen können auf sechs hochmodernen Isolierglaslinien täglich ca. 5000 Einheiten produziert werden. Dies entspricht einer Ausstattung von ungefähr 220 Einfamilienhäusern pro Tag. Der Vertrieb erfolgt mit eigenem Fuhrpark in Deutschland, Luxemburg, Belgien, Niederlanden und Frankreich. 220 Mitarbeiter sorgen dafür, das die Räder des Unternehmens reibungslos ineinander greifen und das Geschäft rollt.

Das Unternehmen wird heute in der 3. Generation von Herrn Peter Fandel geführt.

Glas Fandel GmbH & Co. KG