STRASSBURGER FILTER

1919: gegründet in Ingelheim/Rhein

Seit 1953: in Westhofen

[Bild: STRASSBURGER FILTER GmbH + Co. KG]

Maßgeschneiderte Filtrationslösungen (Fest-Flüssig Trennung) für die verschiedensten Branchen sind die Spezialität von Strassburger Filter - und das seit mehr als 90 Jahren. Bereits 1919 gründete Hermann Strassburger das nach ihm benannte Unternehmen. Damals stand die Herstellung von Filterapparaten aus Holz im Mittelpunkt, die zunächst im Weinbau, später auch in der Fruchtsaft- und Essigindustrie zum Einsatz kamen.

Während der inzwischen fast 100 jährigen Firmengeschichte, wurde die Produktpalette stetig weiterentwickelt und ein Stück „Filtrationsgeschichte“ mit Strassburger Filter geschrieben.

Die Firma befasste sich zunächst mit der Herstellung von Holz-, Masse- und Anschwemmfiltern. Schon damals wurde ein beachtlicher Exportanteil, vor allem der Riesenfilter in die USA, verzeichnet. Die Kriegsjahre überstand die Firma in Hungen/Oberhessen. Der Standort erwies sich jedoch langfristig als branchenungünstig. Daher erfolgte 1953 der Umzug nach Westhofen in Rheinhessen, zu dem es bereits eine frühe, traditionsgebundene Beziehung gab.

[Bild: STRASSBURGER FILTER GmbH + Co. KG]

Heute werden fast alle Filtrationssysteme in der eigenen Fertigung aus Edelstahl hergestellt und es konnten damit zahlreiche neue Anwendungsfelder im Bereich Chemie und Pharma erschlossen werden. So ist als eine der wichtigsten Anwendungen, die Fraktionierung von Blutplasma zu nennen, aber auch in den besten Weingütern Deutschlands und Österreichs verarbeitet man höchste Qualitätsweine mit der Kammerfilterpresse Clean System.

Das Unternehmen wird heute in der 4. Generation durch die Urenkelin des Firmengründers Julia Schnitzler als geschäftsführende Gesellschafterin vertreten.

STRASSBURGER FILTER