Unternehmensgeschichte Budenheim

1908: Gründung in Budenheim

[Bild: Budenheim]

Im Jahr 1908 wurde Budenheim in der gleichnamigen Gemeinde in Rheinhessen zur Produktion von Weinstein gegründet. Es handelte sich damals um einen wichtigen Bestandteil von Backpulver und Produkten der Pharmazie. Doch schon kurz nach der Unternehmensgründung schien der Markt für Weinstein weitgehend gesättigt. Aus den USA wusste man, dass für die Herstellung von Backpulver Natriumphosphat genutzt wurde. Für die Unternehmensführung von Budenheim war dies ein Anlass, ein neues Gebiet zu erforschen: Die Herstellung von Phosphaten. Die Budenheimer Chemiker stellten rasch ein Verfahren zur Herstellung von Calcium- und Natriumphosphaten als Backpulvertriebmittel her.

1923 schloss sich Budenheim mit dem Bielefelder Familienunternehmen Dr. August Oetker zusammen, was sich als stabilisierender Faktor erwies: Zum einen war so ein Großteil des Absatzes gesichert, zum anderen war durch die Partnerschaft die beste Voraussetzung gegeben, neue Anwendungsbereiche zu erschließen.

Zum Zweiten Weltkrieg sah sich Budenheim, wie schon zum Ersten Weltkrieg und zu Beginn der 20er Jahre, mit einer Brenn- und Rohstoffknappheit konfrontiert. Trotz der kompletten und komplizierten Umstellung in der Produktion konnte das Unternehmen den Betrieb bis 1944 aufrechterhalten. Nach Kriegsende nahm Budenheim die Produktionslinien wieder auf, die schon zuvor den Erfolg des Unternehmens ausgemacht hatten – die Herstellung hochwertiger Phosphate.

Anfang der 70er Jahre entwickelte Budenheim ein eigenes Verfahren zur Gewinnung hochreiner Phosphorsäure in einer Qualität, die den hohen Anforderungen der Lebensmittel- und Pharmaindustrie entsprach. Diese Technologie machte das Unternehmen in der ganzen Welt zum führenden Hersteller von Phosphatspezialitäten. Mit der zunehmenden Globalisierung von Märkten und Kunden richtete sich auch Budenheim international aus. Ab 1984 integrierte der Spezialchemiehersteller Unternehmen in Spanien, den USA sowie Mexiko und gründete seinen Produktionsstandort in Shanghai.

[Bild: Budenheim]

Vorausdenken und Entwicklungen nachhaltig vorantreiben. Das sind die Qualitäten, die Budenheim zum führenden Spezialitätenunternehmen gemacht haben. Budenheim ist ein global agierendes Spezialchemieunternehmen und beschäftigt rund 1.200 Mitarbeiter weltweit. Mit über 3.000 Kunden in rund 100 Ländern arbeitet Budenheim an nachhaltigen Lösungen für vielfältige Anwendungen. Hierzu zählen die Bereiche Ernährung, Gesundheit, Sicherheit und Ressourcenschonung.

Budenheim, 08.06.2020