Hambacher Schloß Kellerei eG

1902: Gründung in Hambach, heute Ortsteil von Neustadt an der Weinstraße

Die Winzergenossenschaft Hambacher Schloß Kellerei eG[Bild: Hambacher Schloß Kellerei eG]

Der heutige Firmensitz ist das ehemalige Gutshaus Lichtenberger. Dieses wurde im Jahre 1847 von Carl Theodor Lichtenberger erbaut. Im identischen Baustil errichtete die derselbe Baufirma gleichzeitig für den König von Bayern das Schloss Ludwigshöhe. König Ludwig I. von Bayern feierte am 08.07.1854 den Geburtstag seiner Frau, Königin Theresia, im Gutshaus Lichtenberger.

Im Jahr 1902 erwarb die Winzergenossenschaft das Gebäude für 20.000 Goldmark. Das Geld liehen sich die Winzer vom Pfarrer des Ortes. Mut und Gemeinschaftssinn prägten diese Zeit.

Die Hambacher Schloß Kellerei gilt als kleinste eigenständige Winzergenossenschaft in der Pfalz mit rund 100 Mitgliedern. Ca. 50 Hektar werden bewirtschaftet.

Die Mitgliederzahl der Genossenschaft wird geringer, die einzelnen Mitgliedsbetriebe größer. Beide Weltkriege hatten keinen signifikanten Einfluss auf die Mitarbeiterzahlen. Als eine der ältesten und zugleich kleinsten Winzergenossenschaften der Pfalz haben wir mit über 80 Weinen und Sekte ein attraktives Sortimentsangebot und erhalten häufig Auszeichnungen bei der Bundes- und Landesprämierung.

Hambacher Schloß Kellerei eG