Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr eG

1868: Gründung des Mayschosser Winzervereins

Mitglieder der Genossenschaft im 19. Jahrhundert[Bild: Mayschoß-Altenahr eG]

Am 20.12.1868 wurde nach einstimmiger Verabschiedung der Statuten der Mayschosser Winzerverein gegründet. Zum ersten Präsidenten wurde Nikolaus Näkel gewählt.

1869 erfolgte dann unter dem Schutz des Vereins-Gesetzes von Norddeutschland die Eintragung des Vereins unter dem Namen „Winzer Verein zu Mayschoß – Eingetragene Genossenschaft“ in das Handels- und Genossenschaftsregister in Koblenz.

Aus den zu Beginn 18 Mitgliedern der Genossenschaft wurden im Laufe der Zeit schnell mehr, so dass im Jahr 1881 schon 141 Mitglieder gezählt werden konnten. Ein Teil dieser Mitglieder hatte in der Zwischenzeit den ersten Kellergang unseres Gewölbekellers im Jahre 1873 errichtet. 1888 und 1889 wurde dann der zweite und größte Kellergang zur Fasslagerung erbaut sowie das erste Stockwerk des heutigen Bürogebäudes errichtet. 1893 feierte man dann das 25-jährige Jubiläum des Mayschosser Winzervereins.

1918 wurde das 50-jährige Jubiläum nur bedingt gefeiert, da man im Laufe des 1. Weltkrieges viele Opfer in der Gemeinde zu beklagen hatte. 1968 konnten dann aber die mittlerweile 240 Mitglieder das 100-jährige Jubiläumsfest feiern. Am 22. März 1982 wurde dann mit großer Mehrheit in einer außerordentlichen Generalversammlung die Fusion mit der Winzergenossenschaft Altenahr beschlossen.

Unternehmensgebäude der Weinkellerei[Bild: Mayschoß-Altenahr eG]

Von diesem Zeitpunkt an existiert die Winzergenossenschaft Mayschoß/Altenahr. Die Mitgliederzahl der Genossenschaft ist bis heute auf 400 Mitglieder angestiegen die eine Rebfläche von 145 ha bewirtschaften. Hieraus ergibt sich eine ungefähre Jahresproduktion von 1.2 Millionen Litern. Die Hauptrebsorte mit ca. 65 % ist der Spätburgunder, gefolgt von Riesling mit ca. 15 %. Weitere wichtige Rebsorten sind Frühburgunder, Weißburgunder, Portugieser, Domina und Müller-Thurgau. Die Weine werden zu großen Teilen in den drei betriebenen Vinotheken in Mayschoß, Altenahr und Walporzheim verkauft.

Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr eG