Unternehmen R

Ransbacher Mosaik- und Plattenfabrik

Als Zweigstelle eines französischen Unternehmens betrieben seit 1893 zwei luxemburgische Unternehmerfamilien in Ransbach eine Mosaik- und Plattenfabrik. Der hochwertige Ton aus dem Kannenbäckerland sollte die Eigenschaften des nordfranzösischen Tons ergänzen.

Reichold Feinkost GmbH

Das 1901 in Wiesbaden gegründete Unternehmen sitzt seit 1998 in Diez an der Lahn und ist heute einer der führenden Produzenten von Feinkostwaren in der Bundesrepublik.

Rheinberger AG

1882 von Eduard Rheinberger gegründet, war Rheinberger viele Jahre die größte Schuhfabrik in Pirmasens. Mitte 1935 hatte das Unternehmen fast 2.100 Beschäftigte.

Rheinhessen-Karl GbR und Rheinhessen-Bräu

Bereits im 19. Jahrhundert hatte die Familie Karl in Ebersheim einen landwirtschaftlichen Betrieb. Heute ist neben Wein- und Ackerbau das Bierbrauen ein drittes Standbein.

Rheinische Strohzellstoff AG Rheindürkheim

Das Unternehmen wurde 1860 als Papierfabrik gegründet und war zunächst Teil der Vereinigten Strohstoff-Fabriken AG mit Sitz in Dresden. Nach dem Zweiten Weltkrieg verlegte die Aktiengesellschaft ihren Sitz nach Rheindürkheim und firmierte nun unter dem Namen Rheinische Strohzellstoff AG Rheindürkheim.

Rhenser Blaue Quellen

Im Jahr 1862 erwarb Heinrich Schwarz die Quelle, welche 1883 schließliich von der Familie Meyer übernommen wurde und unter dem Namen Rhenser Mineralbrunnen Fritz Meyer & Co. firmierte. Nach einer Insolvenz 2017 wurde das Unternehmen von den Gebrüdern Friedrich sowie Christian Berentzen und Ingrid Königs übernommen.

ROWE Mineralölwerk GmbH

Das von Michael Zehne 1995 in Flörsheim-Dalsheim gegründete Unternehmen, was im Jahr 2000 ins pfälzische Bubenheim umzog und 2013 erneut seinen Hauptsitz nach Worms verlegte, ist ein mittlerweile weltweit agierendes Unternehmen der Schmierstoffbranche. Besonderer Wert wird auf Nachhaltigkeit gelegt und zahlreiche Vereine der Region werden unterstützt, um regionale Vielfalt und Kultur zu fördern.